EXKURSION: AUF DEN SPUREN VON HEINRICH VOGELER IM MAINTAL

Exkursion von Freitag, 30. September, bis Montag, 3. Oktober 2016

Tagungsort: Kloster Bronnbach – Gästehaus (ca. 7 km von Wertheim):

Kloster Bronnbach
Bronnbach 9, 97877 Wertheim
Tel. (0 93 42) 9 35 20-20 21
www.kloster-bronnbach.de

Während seiner Schaffens- und Ehekrise entfloh Heinrich Vogeler oft der Enge Worpswedes. So auch im Jahr 1912, in dem er zu einer Reise ins Maintal aufbrach. In seinen Erinnerungen schrieb er dazu:

„In Würzburg, wo der große Bildhauer Tilman Riemenschneider gelebt hatte, war ich erschüttert und gehoben durch die tiefe menschliche Ausdrucksweise, mit der er uns seine Empfindungen vermittelte. Wie mag der Mensch gelebt haben, der in uns diese umfassende Skala einer humanistischen Gedankenwelt aufklingen läßt. Damals war ich weit davon entfernt,ein wirkliches Bild von dem Leben dieses großen Künstlers empfangen zu können. Erst die Forschungen marxistisch geschulter Kunstgelehrter zeigten, wie tief Tilman Riemenschneider mit dem Leben des Volkes verbunden war, als Bürgermeister von Würzburg, als der Handwerker gegen Kirche und Adel um den gerechten Lohn, als Freund und Helfer der revolutionären Bauern, wie er sich den Haß der Geistlichkeit und der Fürsten zuzog, bis man ihn unter die Folter schleppte. So wanderte ich über Wertheim, verbrachte einige Ruhestunden in dem stimmungsvollen Kreuzgang des Klosters Bronnbach und blieb schließlich zum Schlafen in einem alten spitzgiebligen Gasthaus der alten Stadt Miltenberg. Tilly hatte einstmals auf seinen Feldzügen in diesem Zimmer des alten Giebelhauses gewohnt.

Eines Morgens ging die Tür auf, und vor mir stand mein Bruder Franz. Ohne Begrüßung, mit dem Anflug eines leichten Lächelns, das sich bald in einen ernsten Ausdruck verwandelte, schritt er in dem langen halbdunklen Zimmer auf mich zu: »Ich weiß, daß du mal wieder auf der Flucht bist, auf der Flucht vor dir selber. Mach doch endlich Schluß mit dem Menschen in deinem Hause, der dein Leben zerstört, verbiete dem Kerl dein Haus! Schmeiß ihn hinaus!« Wie fern bist du von mir, mußte ich denken, denn das Bild meiner Kinder stand vor mir, die drei, die mit inniger Liebe an der Mutter hingen, ich kann und will in diesen jungen Leben nichts zerstören, ich kann ihr Leben nicht verlassen, ich muß bei ihnen sein, muß an ihrer Zukunft bauen, auch aus den Bruchstücken des Lebens werde ich noch gestaltende Kraft schöpfen.“

Die Exkursion

Beginn am Freitag, dem 30. September, um 17.00 Uhr im Kloster Bronnbach. Individuelle Anreise zum Kloster Bronnbach, Fahrgemeinschaften sind sicher möglich.

Geplantes Programm

Freitag, 30. September 2016 
bis 16.30 Uhr individuelle Anreise zum Kloster Bronnbach
17.00 Uhr: Programmeinführung und biografische Hintergründe der Mainreise Heinrich Vogelers (Referent: Siegfried Bresler, Bielefeld)
19.00 Uhr: Abendessen im Kloster Bronnbach

Samstag, 1. Oktober 2016
Fahrt nach Würzburg. Besuch der Festung Marienberg und des Mainfränkischen Museums mit Führung zum Thema Tilman Riemenschneider sowie Besuch des Rokoko-Garten in Veitshöchheim.

Sonntag, 2. Oktober 2016
Besichtigung der Klosteranlage Bronnbach.
Fahrt nach Wertheim. Stadtführung und Besuch der Otto-Modersohn-Sammlung. Möglichkeit
einer Wanderung durchs Taubertal zum Kloster Bronnbach.

Montag, 3. Oktober 2016
Fahrt nach Miltenberg, 11.00 Uhr: Stadtführung
13.00 Uhr: Abschlussrunde und gemeinsames Mittagessen (fakultativ), anschließend indiviudelle Rückreise.

 
 

Weitere Informationen:
Flyer Exkursion Maintal