GEDENKVERANSTALTUNG ZUM 80. JAHRESTAG DER REICHSPOGROMNACHT

In Worpswede wird am Freitag, 9. November 2018, eine Gedenkveranstaltung zum 80. Jahrestag der 
Reichspogromnacht stattfinden. 
Gemeinsam mit den Worpsweder Parteien, verschiedenen Vereinen und Gruppen hat der Vorstand der Heinrich-Vogeler-Gesellschaft zugesagt, diese Veranstaltung zu unterstützen und den damit verbundenen Aufruf unterschrieben  –  wir denken, dies ist ganz im Sinne Heinrich Vogelers. 


Worpsweder Aufruf zum 80. Jahrestag der Reichspogromnacht

Zum 80. Jahrestag der Reichspogromnacht vom 9. November 1938 erinnern wir Worpsweder_innen an das unfassbare Leid, das Juden von den Nationalsozialisten und ihren Helfershelfern zugefügt wurde.

Wir vergessen nicht!

Wir wenden uns gegen Antisemitismus und Rassismus, gegen jegliche Diskriminierung Andersdenkender, gegen offenen und versteckten Hass, gegen Anfeindungen und Gewalt.
Wir alle tragen heute und in Zukunft die Verantwortung für ein menschenwürdiges und menschliches Zusammenleben aller Bürger_innen und Schutzsuchenden in Worpswede.

Wir treffen uns zu einer
Gedenkveranstaltung am Freitag, 9. November 2018, um 19.00 Uhr
auf dem Rosa-Abraham-Platz an der Hembergstraße in Worpswede.

Die Veranstaltung wurde initiiert von den GRÜNEN Worpswedes und wird getragen von:

• DIE GRÜNEN Worpswede
• Deutsch-Israelische Gesellschaft (DIG) Bremen / Unterweser e.V.
• Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Worpswede
• Förderverein Maria Frieden e.V. Worpswede
• AG Geschichte NS-Zeit im Heimatverein Worpswede
• Flüchtlingsinitiative Worpswede
• UWG Worpswede
• SPD Worpswede
• CDU Worpswede
• FDP Worpswede
• Die Linken Worpswede
• Gemeinde Worpswede, der Bürgermeister
• Heinrich-Vogeler-Gesellschaft Verein Barkenhoff Worpswede e.V
• Freunde Worpswedes e.V.
• Stiftung Worpswede

verantw. i.S.d.P.: Prof. Dr. Dieter Viefhues, Worpswede