THEATERPRODUKTION: KOMMUNE BARKENHOFF

Wir freuen uns, Mitgliedern der Heinrich-Vogeler-Gesellschaft diese besondere Theaterproduktion »Kommune Barkenhoff« zum ermäßigten Preis anbieten zu können: 

COSMOS FACTORY THEATERPRODUKTION
Kommune Barkenhoff
31. Juli bis 11. August 2019 täglich um 20.00 Uhr
Bötjer’sche Scheune, Bauernreihe 3, Worpswede
Kartenreservierung: Telefon (0 47 96) 95 20 95
und per E-Mail an:  
Eintritt: 25,– € / ermäßigt 19,– €

Mitglieder der Heinrich-Vogeler-Gesellschaft erhalten bei der Karteneinlösung
bei Vorlage ihrer Mitgliedskarte der Heinrich-Vogeler-Gesellschaft den ermäßigten Preis!

Der Worpsweder Künstler Heinrich Vogeler gründete in seinem Wohn- und Atelierhaus Barkenhoff im Jahr 1919 eine Kommune, für die er seinen gesamten Besitz zur Verfügung stellte. Erklärtes Ziel war das Zusammenleben in einer besitzlosen Gemeinwirtschaft, die sich nach Möglichkeit selbst versorgt. Die ungewöhnliche Form des Zusammenlebens und Zusammenarbeitens der Barkenhoff-Kommunarden erregte weithin großes Aufsehen. Die Folge waren Verhaftungen, Razzien, Repressionen von Seiten der Behörden und Verleumdungen in der reaktionären Presse einerseits, und ein wahrer Zustrom an Interessenten, Suchenden, Arbeitslosen andererseits – in dieser Zeit sollen jährlich bis zu 15.000 Menschen zum Barkenhoff gepilgert sein. Der Barkenhoff als »Aufbauzelle einer klassen-losen Gesellschaft« setzte Impulse: Die Kommunarden reisten durch ganz Deutschland, um in Vorträgen ihre Vorstellungen weithin publik zu machen, zahlreiche weitere Gemeinschaftssiedlungen entstanden in Folge der Barkenhoff-Kommune. Mit der Theaterproduktion »Kommune Barkenhoff« lässt das Ensemble der Cosmos Factory die außergewöhnliche Geschichte dieser Gemeinschaft lebendig werden. Denn die Ideen und Fragestellungen der damaligen Kommunarden haben nichts an Aktualität verloren – ganz im Gegenteil erscheinen sie heute aktueller denn je: Wie wollen wir zusammenleben? Wie gestalten wir unsere Beziehung zum Geld und zur Arbeit, zu den sozialen Rollen, zur Natur, zum Körper, zur Liebe, zur Kunst? Wo steht der Einzelne, und wo die Gemeinschaft? Wie schaffen wir eine gerechte und lebenswerte Welt – für alle?
Darsteller: Anouk Falkenstein, Citlali Huezo Sanchez, Sonia Hurani, Thomas Lindhout, Judith Mann
Buch und Regie: Oliver Peuker
Spielstätte Bötjer’sche Scheune, Bauernreihe 3, 27726 Worpswede

Informationen unter www.cosmosfactory.de